Pflegegradmanagement
– Warum die Pflegegrade stimmen sollten

für Pflegefachkräfte

 

Ein gut strukturiertes und wirksames Pflegegradmanagement ist Voraussetzung für das gelingende Management einer Pflegeeinrichtung. Gerade im stationäre Bereich entscheidet der richtige Pflegegrad über die Erlössicherung. Damit zusammenhängend die Anzahl der Mehrarbeit, die Arbeitsspitzen, die ZEIT, die sich die Mitarbeiter’innen für einen Bewohner’in nehmen können.

Damit verringern sich mögliche Flüchtigkeitsfehler, Motivation und Arbeitszufriedenheit stimmen, Bewohner’innen und ihre Angehörigen sind zufrieden

Themen:

  • der Pflegebedürftigkeitsbegriff
  • das Begutachtungsinstrument (BI)
  • Grundsätze bei der Feststellung von Pflegebedürftigkeit
  • Beurteilung der Selbstständigkeit
  • pflegefachliche Konkretisierung der Module und der Abstufungen der Selbstständigkeit: Die sechs Module

 

Referentin: Jutta Scheele-Schäfer (Dozentin für Pflegeberufe, Pflegefachkraft)

Termine: 25. April 2022 von 09:00 – 16:00 Uhr

Kosten: 105,00 € (inkl. Pausenversorgung und Seminarunterlagen)