Interaktion und Kommunikation mit Menschen mit Demenz

für Betreuungskräfte, Pflegehilfskräfte

 

Pflichtfortbildung gemäß § 43 b SGB XI

Die Interaktion und Kommunikation mit demenziell erkrankten Menschen gestaltet sich in vielen Situationen als schwierig und stellt für Pflegende und Betreuende oft eine große Herausforderung dar. Wertschätzung, Empathie, Aufmerksamkeit, Zugewandtheit sind Basis für gelungene Begegnungen. Die Biografie des Bewohners ist hilfreich, um wertvolle Informationen über den einzelnen Bewohner zu erfahren.

Die Grundhaltung, um mit erkrankten Menschen in Interaktion zu treten, schöpfen wir aus dem humanistischen Menschenbild. Die Würde des einzelnen Menschen und ein respektvoller Umgang, sowie die Akzeptanz von Schwächen sind die Grundlagen des humanistischen Menschenbildes. Wie Begegnung in vielfältiger Art und Weise gelingen kann, dazu soll diese Fortbildung beitragen.

Themen:

  • Was ist Demenz?
  • das Humanistische Menschenbild
  • die Würde des Menschen – Integration, Individualität, Kompetenz
  • der LebensWerteKreis – ein biografisches WerteModell
  • Methoden der Begegnung
  • 10-Minuten-Aktivierung – praxisnah mit vielen Beispielen
  • unsere 5 Sinne
  • Grundlagen der Begegnung
  • die Fallbesprechung
  • Videobeispiele

Referent: Ralf Glück (Sturzmentor, Qualitätskoordinator,Musiker und Komponist)

Termin: 25. Juli 2022 von 09:00 – 16:30 Uhr
Kosten: 125,00 € (inkl. Pausenversorgung und Seminarunterlagen)