für Pflegefachkräfte

Eine unzureichende Schmerzbehandlung kann für Betroffene gravierende Folgen haben. Zum Beispiel physische und psychische Beeinträchtigungen, Verzögerungen der Genesung oder Chronifizierung der Schmerzen.

Ziel ist es, dass jeder Mensch mit akuten oder chronischen Schmerzen ein angemessenes Schmerzmanagement erhält, um um die Schmerzen auf ein erträgliches Maß zu reduzieren und eine bestmögliche Lebensqualität zu erlangen.

Themen:

  • Schmerzdefinition und Schmerzauswirkungen
  • systematische Schmerzeinschätzung
  • Schmerzeinschätzung bei Personen mit eingeschränkter Kommunikation
  • Schmerzbehandlung (medikamentös und nicht-medikamentös)
  • Schulung von Betroffenen und Angehörigen
  • Umgang mit BTM

Referent in Kooperation mit der aczepta-Akademie:

Philipp Mies (Master of Science Gesundheitspädagogik, BA Pflege, Rettungssanitäter)

Termin: 29. April 2021 von 08:30 – 11:30 Uhr

Kosten: 60,00 €


Jetzt anmelden! Es gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht, Ihre Anmeldung wird erst mit unserer Bestätigung verbindlich.